Kategorie: Allgemein

Auswärtssieg in Hermannsburg

Nach einer knappen Stunde Fahrt sind wir am Sonntag Morgen 09.02.20 um 10 Uhr in Hermannsburg angekommen. Teilweise noch müde sind wir an den Ball gegangen und die Müdigkeit schwand schnell. Wir starteten hoch motiviert in den ersten Satz und gewannen ihn sogleich mit 25:9 Punkten. Die Einsatzführung bauten wir aus, sodass wir den TuS Hermannsburg mit 3:0 (25:9, 25:18, 25:20) besiegten und 3 Punkte mit nach Hause nehmen durften.
Unser nächstes Spiel findet am 29.02.20 gegen den Spitzenreiter TuS Altwarmbüchen statt. Am 14.03.20 bestreiten wir dann unser letztes Heimspiel, welches zugleich auch unsere letzten Spiele für diese Saison seid wird. Nur am 22.03 findet noch das Final Four des Bezirkspokals in Barsinghausen statt.

Einladung zu Volleyballturnieren (Update)

Anbei findet ihr die Einladung zu drei Volleyballturnieren:

Einladung zum Mai-Turnier 2020 — Das Hobby-Mixed-Freiluftturnier des SSV Kirchhorst — 06.06.2020

Einladung zum 35. Engenser Freiluftturnier für Hobby-Mixed-Mannschaften

Wisent – Cup (Mixed – Volleyballturnier) am 16.05.20

Kühle überzeugt als Servicekraft

Die Männer der TSV Burgdorf haben es in Gifhorn nicht leicht gehabt. Erst mussten sie sich mächtig anstrengen, um mit dem 3:0 (25:17, 26:24, 25:19)-Sieg beim MTV Gamsen ihren zehnten Saisonsieg in der Oberliga 2 einzustreichen. Und dann gab es nach getaner Arbeit noch nicht einmal etwas zu essen. „Alle Restaurants waren voll besetzt“, sagte TSV-Trainer Kai Hartel. Hungrig, aber mit drei wichtigen Punkten im Gepäck ging es auf die Heimreise.

„Kühle überzeugt als Servicekraft“ weiterlesen

Hartel kennt den sichersten Weg

Burgdorfer treten beim Vorletzten an

Aus ihrem Traum vom Durchmarsch in die Regionalliga wollen die Männer der TSV Burgdorf auch in den nächsten Wochen nicht erwachen, wenngleich sie mit dieser Aussicht weiterhin nicht allein dastehen. Das Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem ASC 46 Göttingen könnte sich erst im direkten Vergleich am letzten Spieltag am 14. März entscheiden. Den kleinen Vorteil, bis dahin in der Oberliga 2 noch eine Partie mehr austragen zu können als sein Tabellennachbar, will Trainer Kai Hartel mit seinem Team indes nicht hergeben – und sich deshalb mit einem Sieg beim MTV Gamsen (heutiger Samstag, 15 Uhr) den Relegationsplatz zurückholen, von dem sie vom ASC am vergangenen Wochenende verdrängt worden sind.

„Hartel kennt den sichersten Weg“ weiterlesen

Burgdorfer Annahmetraining zahlt sich aus

Boden gutmachen konnten hingegen die Männer der TSV Burgdorf im Aufstiegskampf der Oberliga 2. Nach ihrem 3:1 (25:22, 25:22, 18:25, 25:15)-Sieg beim Wolfenbütteler VC liegen sie weiter auf dem zweiten Tabellenplatz, nun aber mit einem Punkt Vorsprung auf den ASC 46 Göttingen, der an gleicher Stelle nur zwei Zähler verbuchte. „Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden“, sagte TSV-Coach Kai Hartel. „Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Vor allem das intensive Annahmetraining hat sich ausgezahlt.“

„Burgdorfer Annahmetraining zahlt sich aus“ weiterlesen

Interessante Konstellation bei TSV-Auftritt in Wolfenbüttel

Unmittelbar vor dem Titelgewinn steht die SG STV/MTV Salzgitter in der Oberliga 2 der Männer – die TSV Burgdorf will diese Entscheidung aber noch ein wenig hinauszögern. „Es wäre ja witzlos, wenn der Meister jetzt schon feststehen würde, nur weil wir verloren haben“, sagt Trainer Kai Hartel. Für sein TSV-Team geht es indes vorrangig darum, den Kurs Aufstiegsrelegation beizubehalten. Interessante Konstellation heute (15 Uhr): Neben den Burgdorfern muss auch der punktgleiche ASC 46 Göttingen beim Wolfenbütteler VC antreten.

„Interessante Konstellation bei TSV-Auftritt in Wolfenbüttel“ weiterlesen

TSV Burgdorf verliert nach Zweisatzführung

Einem klaren Sieg schienen auch die Oberliga-Männer der TSV Burgdorf beim ersten Auftritt nach dem Jahreswechsel entgegenzusteuern. „Wir haben deutlich geführt und eigentlich schon alles im Sack gehabt“, sagte Trainer Kai Hartel, dessen Mannschaft in der Partie bei der VSG Düngen/Holle/Bodenburg die ersten zwei Sätze mit sechs und sogar 13 Punkten Abstand für sich entscheiden konnte. Doch nach 103 Spielminuten ging es für die Gäste mit einer 2:3 (25:19, 25:12, 18:25, 20:25, 15:17)-Niederlage auf den Heimweg.

„TSV Burgdorf verliert nach Zweisatzführung“ weiterlesen

Von neuen Rezepten und dem Idealgewicht

Burgdorfer gehen ins Fernduell mit ASC 46

Auch die Männer der TSV Burgdorf sind zum Saisonfinale in neun Wochen beim ASC 46 Göttingen zu Gast und könnten dann nach Stand der Dinge ein echtes Endspiel vor sich haben. Die SG STV/MTV Salzgitter ist für beide Klubs zwar zurzeit nur mit einem Fernglas in Sichtweite, hinter dem bereits um neun Zähler enteilten Spitzenreiter der Oberliga liefern sich der Zweite (TSV) und der Dritte (ASC) jedoch punktgleich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei die Burgdorfer schon eine Partie mehr absolviert haben. Im Kampf um die Aufstiegsrelegation haben die Göttinger also im Augenblick einen kleinen Vorteil.

„Von neuen Rezepten und dem Idealgewicht“ weiterlesen

Jana ruft zur Freude auf

TSV Burgdorf geht beim Heimspieltag zweimal über die volle Distanz – und gewinnt beide Partien.

Erschöpft verließ die Mannschaft der TSV Burgdorf das Parkett der IGS-Sporthalle. Froh darüber, am letzten Heimspieltag des Jahres beide Partien für sich entschieden zu haben – und trotzdem nicht vollends glücklich. Vier Punkte, die hart erarbeitet werden mussten, waren nicht ganz das vorweihnachtliche Geschenk, das sich der Oberligist drei Tage vor Heiligabend selbst machen wollte, denn eigentlich hätten es zwei mehr sein sollen. Dass sie sich über ihre beiden 3:2-Siege gegen den DJK Kolping Northeim (25:20, 26:28, 25:19, 22:25, 15:11) und den TSV Giesen Grizzlys III (25:21, 25:17, 15:25, 23:25, 15:10) ruhig ein wenig mehr hätten freuen dürfen, musste ihnen erst ein zwölfjähriges Mädchen erklären.

„Jana ruft zur Freude auf“ weiterlesen

Die Relegation im Visier – Heimspieltag für die TSV Burgdorf

Niederlagen ist man bei der TSV Burgdorf nicht mehr gewohnt, doch auch zwei verlorene Spiele in Folge lassen den Oberligisten nicht gleich trübselig werden. „Die Leistungen waren ja trotzdem gut“, sagt Trainer Kai Hartel. „Würden wir jetzt klagen, wäre das Jammern auf hohem Niveau.“ Zumal sich seine Mannschaft mit den 17 Punkten, die sie in den ersten sechs Begegnungen sammelte, weiterhin in einer guten Position befindet und diese bei ihren letzten Auftritten in diesem Jahr noch verbessern kann.

„Die Relegation im Visier – Heimspieltag für die TSV Burgdorf“ weiterlesen