TSV will raus

Von Dirk Herrmann (HAZ Anzeiger, 2. März 2019)

Für die Männer des Verbandsligisten TSV Burgdorf geht es morgen (ab 11 Uhr) bereits in den letzten Spieltag – es ist für sie das Finale um den Aufstieg.

Beim Vorletzten Bremen 1860 II, der noch um den Klassenerhalt kämpft, kann sich der Tabellenführer sogar eine Niederlage mit zwei Satzgewinnen leisten. Der eine Punkt, den es dafür gibt, würde für den Meistertitel reichen. Andernfalls müssten Trainer Kai Hartel und seine Mannschaft noch zwei Wochen zittern und hoffen, dass der TSV Winsen/Luhe zum Abschluss nicht an ihnen vorbeizieht. Der Verfolger hat am 16. März zwei Heimspiele gegen den SC Langenhagen und die 1860-Reserve.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.