TSV Burgdorf tritt in Northeim an – Zunächst dreimal auswärts

Bis November müssen sich Burgdorfs Volleyballfans noch gedulden, ehe sie die ­TSV-Männer in der Oberliga 2 auch vor heimischer Kulisse anfeuern können. Trainer Kai Hartel will mit seiner Mannschaft die Zeit nutzen, um mit weiteren Erfolgen auf sich aufmerksam zu machen. Was im Auftaktspiel beim 3:0-Sieg in Giesen schon prima geklappt hat, soll in der zweiten von drei Auswärtspartien gegen DJK Kolping Northeim am Sonntag (ab 13 Uhr) fortgesetzt werden.

Aus Giesen ist Hartel mit drei Punkten abgereist, aber auch mit der Erkenntnis, dass es noch Verbesserungsmöglichkeiten gibt. „Im Angriff hatten wir eine exorbitant gute Quote“, sagt er. „Aber hinsichtlich der Abstimmung auf dem Feld müssen wir eine Schippe drauf legen. Da können wir uns momentan noch selbst ein Bein stellen.“ Die Northeimer, wie der Aufsteiger erfolgreich in die Saison gestartet, hält er für einen Gegner, „mit dem wir uns um einen guten Tabellenplatz streiten werden. Sie sind seit 2013 Oberligist – das spricht für Konstanz.“

Für den TSV-Trainer beginnt der Tag schon früh. Hartel reist direkt aus Nürnberg an, wo er am heutigen Samstag zu einer Hochzeit eingeladen ist. Auf Tim Euler werden die Burgdorfer aufgrund von Rückenproblemen voraussichtlich noch verzichten müssen

Quellenangabe: HAZ, Burgdorf/Uetze vom 21.09.2019, Seite 12, Dirk Herrmann

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.