Nun soll auch Platz eins her

Sieben Wochen nach dem Saisonstart fiebert die TSV Burgdorf ihrem ersten Heimspieltag in der Oberliga 2 der Männer entgegen. Mit seinen Erfolgen in Giesen, Northeim und Gifhorn hat sich der Aufsteiger für die beiden Partien gegen die VSG Düngen/Holle/Bodenburg und den MTV Gamsen in der großen Sporthalle der IGS (heutiger Samstag, 15 Uhr) schöne Aussichten verschafft. Das Team von Trainer Kai Hartel kann die Tabellenführung übernehmen, Primus SG STV/MTV Salzgitter, ebenso noch ungeschlagen, hat spielfrei.

Die Chance, Erster zu werden, wollen sich die Burgdorfer nicht nehmen lassen. Saisonübergreifend haben sie nur eines ihrer vergangenen 20 Punktspiele verloren – daran soll sich bei den Duellen mit dem Vorletzten und dem Letzten der Tabelle nichts ändern. „Natürlich wäre es schön, ganz oben zu stehen“, sagt Hartel, „letztlich zählt aber, was am Saisonende los ist.“

Das Team ist jedenfalls heiß auf den Spitzenplatz, selbst am Feiertag ging es noch einmal für zweieinhalb Trainingsstunden in die Halle. Verletzungsbedingt muss Hartel weiter auf Timm Euler und Dennis Sutmöller verzichten. Dafür ist Ole Ringelmann wieder dabei. 

Quellenangabe: HAZ Burgdorf/Uetze vom 02.11.2019, Seite 8, Dirk Herrmann

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.